Amtsgericht Dresden weißt Beschwerde gegen Funkzellenabfrage mit 1 Mio Daten zurück

Dieses Thema Amtsgericht Dresden weißt Beschwerde gegen Funkzellenabfrage mit 1 Mio Daten zurück im Forum "Privatsphäre" wurde erstellt von the ubm, 15. Apr. 2013.

Thema: Amtsgericht Dresden weißt Beschwerde gegen Funkzellenabfrage mit 1 Mio Daten zurück http://www.heise.de/newsticker/meldung/Dresdner-Richterin-weist-Klage-gegen-Funkzellenabfrage-zurueck-1840468.html...

  1. http://www.heise.de/newsticker/meld...-gegen-Funkzellenabfrage-zurueck-1840468.html

    Es ist zu hoffen, dass Abgeordnete Wawzyniak in der Berufung Erfolg gegen diese Schnüffelmaßnahme hat, ansonsten ist einer weiteren Mobilfunkrasterung Tür und Tor geöffnet.
    Wie schnell man völlig Unschuldig in polizeiliche Ermittlungen geraten kann, sieht man hier, deswegen sind anonyme SIM-Karten dringend angeraten.
     
  2. Wieso? Ist doch Klasse.

    Damit ist dann gleich bewiesen, dass ich in der Zeit nicht an Ort uns Stelle war.

    Somit kann ich erst gar nicht verdächtigt werden!
     
  3. Ich bitte darum vor dem Antworten erstmal intensiv nachzudenken:
    1. Es wurden damit ja auch die Daten der dort Wohnenden erfasst.
    2. Wären ohne die Funkabfrage deutlich weniger Personen verdächtigt werden
     
  4. Jup habe ich.

    Ohne der Abfrage, könnte jemand auf die Idee kommen, mich dort gesehen zu haben.
    Somit würde ich ungerechtfertigt verdächtigt werden.

    Duch die Abfrage der Mobilfunkdaten ist sicher, dass ich nicht dort war.

    Überwachung für ein sicheres Deutschland. Ich bin dafür! :)
     
  5. Ein kleiner Irrtum, das diese für Dich vermeintlich positive Argumentation in der Regel nicht mit dieser Beweisaufnahme abgeglichen wird. Wenn Dich jemand verdächtigt, bist Du automatisch in der Fahndung enthalten - egal ob Du in dieser Rasterfahndung nicht gelistet bist. Du könntest ja verdächtigerweise Dein Telefon abgeschaltet haben (was Dich noch genauer in die Verdachtsaufnahme führt: WARUM schaltet der sein Handy aus, wenn er dort ist???).
     
  6. Telefon ist immer an.
     
  7. Also, ich nehme für mich in Anspruch, auch mal ohne oder mit ausgeschaltetem Handy unterwegs sein zu dürfen. ;)

    Viel wichtiger wäre für mich die Frage: wären die Verdächtigen auch ohne die Funkzellenabfrage ermittelt worden, oder hätten sie ermittelt werden können?
     

  8. .....damit ist NUR bewiesen, dass DEIN Handy zu dem Zeitpunkt nicht in besagter Funkzelle eingebucht war. Mehr aber auch nicht !!!. :bre:
     
  9. die machen das schon richtig.
     
  10. In der Ermittlung steht dann Aussage gegen Aussage, aus den Akten kommst Du damit nicht. :zwinker:

    @Egal88: Die Frage ist nach der Effizienz dieser Methode. Bislang gibt es keine heuristischen Erhebungen, ob diese Datensammelflut auch zu überhaupt etwas führt und wie die Daten tatsächlich weiterverarbeitet werden (private Ausnutzung). Diese Information werden wir wohl so schnell nicht erhalten.

    Und hinsichtlich Choco habe ich dem zuständigen KA die IP Adresse von ihm übermittelt, den ich finde sein Verhalten in diesem Zusammenhang sehr (!) verdächtig - warum sonst würde er hier bei diesem eher unbedeutenden Ereignis seine Unschuld beteuern??
     
Die Seite wird geladen...

Amtsgericht Dresden weißt Beschwerde gegen Funkzellenabfrage mit 1 Mio Daten zurück - Ähnliche Themen

Forum Datum
Handyverbindungen von tausenden (auch Anwohnern) bei Demo in Dresden überwacht Privatsphäre 20. Juni 2011
Sehenswertes in Dresden Lifestyle - Freizeit, Urlaub, Garten, Kochen 26. Juni 2007
Dart Mannschaft bei Dresden Rund um den Sport 25. Dez. 2006
Flutopfer-BENEFIZSPIEL IN DRESDEN Rund um den Sport 1. Sep. 2002
Kennt jemand Dynamo Dresden???????????????? Rund um den Sport 18. März 2001