Dienstunfähigkeit/ Berufsunfähigkeit das selbe?

Dieses Thema Dienstunfähigkeit/ Berufsunfähigkeit das selbe? im Forum "Wirtschaft, Ebay, Berufe & Rechtsfragen" wurde erstellt von Arschibald, 11. Apr. 2014.

Thema: Dienstunfähigkeit/ Berufsunfähigkeit das selbe? Servus ihr Lieben, kennt sich von euch jmnd. mit Versicherungen aus?? Man kann als Beamter sowohl...

  1. Servus ihr Lieben,
    kennt sich von euch jmnd. mit Versicherungen aus??
    Man kann als Beamter sowohl dienstunfähigkeit,als auch bereufunfähigkeit absichern...brauch man das beides?
    vielen dank vornab ;-):kichern:
     
  2. Anzeige
  3. Nach allgemeinem Verständnis bedeutet berufsunfähig, dass du in deinem angestammtem Beruf nicht mehr verwendbar bist.
    Dienstunfähig heißt bei Beamten für nix mehr zu gebrauchen :D
     
  4. Dienstunfähig kann temporär (z.B. Erkältung) oder auch permanent (schwere Krankheit) sein.
    Berufsunfähig heißt eben nur, dass du in deinen Beruf nicht mehr arbeiten kannst (Tischler - Staub - Lungenproblem), Dabei kann man aber immer noch andere Tätigkeiten ausüben.

    Wenn sich die Prämie nicht wesentlich unterscheidet würde ich zu beiden raten, abgesehen von der Tatsache, dass sich Versicherungen immer von den Zahlungen drücken wo sie nur können.
     
  5. Also oben ist es eigentlich schon kurz angesprochen worden: Wenn du als Beamter für berufunfähig befunden wirst, bist du nicht gleichzeitig auch dienstunfähig! ,,Denn Falle einer Dienstunfähigkeit ist die Höhe der Pension mit einer Frührente gleichzusetzen. Je früher der Beamte dienstunfähig wird – und damit in „Frührente“ geht – desto niedriger fallen die Bezüge vom Staat aus. Beamten-Anwärter, Beamte auf Widerruf und Beamte auf Probe trifft es besonders hart. Sie bekommen im Falle einer Dienstunfähigkeit überhaupt keine Bezüge von ihrem Dienstherrn.'' dagegen kann man allerdings die sog. Dienstunfähigkeitsklausel abschließen! Hat aber nicht jede versicherung. Auf http://www.beamten-infoportal.de/stolperfalle-dienstunfaehigkeitsklausel/ kannst du dir das alles nochmal durchlesen! Lass dich auf jeden Fall nochmal bereaten,ehe du da was abschließt.
    LG und schöne Ostern
     
  6. Gibt es Dienstunfähigkeit also nur bei Beamten. Mir haben meine Eltern damals schon, als ich meine Lehre begonnen habe, zu einer Berufsunfähigkeitsversicherung geraten und die hab ich dann auch gemacht. habe damals bei http://www.versicherung-online.net/berufsunfaehigkeitsversicherung-329/ so einen Vergleich gemacht und zahle nur 16€/Monat, dafür bekomme ich im Leistungsfall 1250€/Monat brutto. Denke so eine Versicherung ist echt sinnvoll, hab echt keinen Bock, nochmal einen neuen Beruf zu lernen wenn mir mal was passiert. Bzw. wer gibt einem schon einen vernünftigen Job wenn man in einem Beruf mit sagen wir mal 45 Jahren ohne Berufserfahrung sich bewirbt, da hat man praktisch eh keine Chance
     
  7. Schöner Werbepost.
     
  8. Anzeige
Die Seite wird geladen...

Dienstunfähigkeit/ Berufsunfähigkeit das selbe? - Ähnliche Themen

Forum Datum
Vorzeitiger Ausstieg aus dem Berufsleben wegen Erwerbs-, bzw. Berufsunfähigkeit ! Wirtschaft, Ebay, Berufe & Rechtsfragen 6. März 2009