FBI kann angeblich auch rückwirkend Telefonate abhören

Dieses Thema FBI kann angeblich auch rückwirkend Telefonate abhören im Forum "Privatsphäre" wurde erstellt von the ubm, 5. Mai 2013.

Thema: FBI kann angeblich auch rückwirkend Telefonate abhören http://www.heise.de/newsticker/meldung/Ex-Terrorfahnder-Keine-digitale-Kommunikation-ist-sicher-1856682.html...

  1. http://www.heise.de/newsticker/meld...igitale-Kommunikation-ist-sicher-1856682.html

    Dass E-Mails gespeichert werden und abgefangen werden, halte ich für glaubhaft, schließlich brauchen die nur wenige Kilobyte und lassen sich sehr gut komprimieren.
    Anders sieht das aber bei Sprachdaten aus. Diese sind deutlich größer, fallen in wesentlich größeren Mengen als E-Mails an und lassen sich noch dazu kaum komprimieren. Ich frage mich echt, speichern die wirklich alles oder bluffen die nur um die Leute einzuschüchtern um sie zum Geständnis zu bewegen? Ich meine, wenn sie die Daten haben, warum werden die dann nicht in einem öffentlichen Gerichtsverfahren als Beweis verwertet? Hartnäckig hält sich ja auch das Gerücht, dass keine Verschlüsselung vor dem FBI und Co sicher sei und damit meine ich nicht die Schlüsselerlangung durch Folter.
     
  2. Ist doch Klasse.

    So lassen sich Verbrechen leichter aufklären und neue verhindern!
     
  3. Ich bin fest davon überzeugt, dass die NSA sämtliche digitale Kommunikation aufzeichnet. Viele europäische Staaten, zum Beispiel Schweden (Gateway nach Übersee) machen das übrigens auch. Sprachdaten lassen sich übrigens sehr gut komprimieren.
     
  4. Aha. Woher kommt man zu solchen Annahmen?

    Liest man das aus seinem Morgenurin?
     
  5. weil die gerichte nur legale beweismittel nutzen duerfen, die geheimdienste dagegen nehmen es mit der legalitaet nicht so genau.
     
  6. Nein, das liest man nicht aus seinem Morgenurin, sondern das weiß ich aus mehreren Vorträgen und Gesprächen mit einem Mitarbeiter des NRW-Verfassungsschutzes über Datensicherheit / Datenschutz und Wirtschaftsspionage.
    Dir würden vielleicht ein paar andere Informationsquellen als dein Morgenurin auch gut tun.

    Man nimmt gemeinhin an, dass nur "Schurkenstaaten" wie China oder Russland (wo übrigens der Schutz der Wirtschaft Staatsziel ist, mit allen Mitteln verfolgt werden darf) zu den Abhörern zählen, aber dem ist bei weitem nicht so. Selbst die Schweiz ist dabei.
     
  7. Ist doch schon länger bekannt, dass die alles aufzeichnen. Das ganze heißt Echelon.
    Auszug aus Wikipedia

    Dahinter hängt ein Bot, der auswertet welche Telefongespräche wichtig sein könnten und zeichnet diese auf, was auch deine Frage, dass Telefongespräche zu groß zum Abspeichern seien, beantwortet. Danach werden die aufgenommen Gespräche/Faxe noch von Mitarbeitern ausgewertet.
     
  8. Nö, das selektive Echolon ist hier nicht gemeint. Das Zauberwort heisst jegliche digitale Kommunikation wird aufgezeichnet.
     
  9. Da bin ich aber mal gespannt wie sie die wachsenden Datenmengen bewältigen wollen, wenn immer mehr Youtube Videos usw. angesehen werden. Die richtigen Terroristen erwischen die eh nicht, die verwenden einfach ein VPN und gut ist.
     
  10. Ich bin ebenso davon überzeugt, dass normale, 128 bit-verschlüsselte VPNs in Echtzeit entschlüsselt werden können, das können ja schon kommerzielle Produkte. Bei 256 bit bin ich mir nicht sicher, aber unknackbar sind die sicherlich auch nicht. Ich denke, die werden bei konkretem Verdacht auch entschlüsselt, auch wenn's länger dauert.
     
Die Seite wird geladen...

FBI kann angeblich auch rückwirkend Telefonate abhören - Ähnliche Themen

Forum Datum
Verständnisfrage: Wie kann ich einen eigenen Webspace mit einer Domain verknüpfen? Netzwerke Forum 11. Jan. 2017
Kann man einfach schauen wer im offenen WLAN ist? Security-Zone - Sicherheitslücken, Virenschutz 29. Dez. 2016
Kann man durch ein VPN Programm ausgepäht werden? Telefon und Internet 9. Nov. 2016
Wo kann Ich legal Tv online gucken? TV & Movie 4. Okt. 2016
Wo kann ich meine Flensburg Punkte nahschauen? Auto- und Fahrzeugtechnik 5. Apr. 2016