Kündigungsrecht?

Dieses Thema Kündigungsrecht? im Forum "Wirtschaft, Ebay, Berufe & Rechtsfragen" wurde erstellt von Klinke, 23. Okt. 2014.

Thema: Kündigungsrecht? Mir ist bekannt wie die Kündigungsfristen aussehen, bzw. wie sowas generell abläuft. Aber ich habe gerade dann doch...

  1. Mir ist bekannt wie die Kündigungsfristen aussehen, bzw. wie sowas generell abläuft. Aber ich habe gerade dann doch noch eine unbeantwortete Frage: Wie sieht es aus, wenn eine Person existenziell wichtig für eine Firma ist? So wichtig, dass ein ausscheiden nicht gleich die Insolvenz bedeutet, aber evtl. sehr große Schwierigkeiten für die Firma bedeuten könnten (einfach nur durch den Wegfall einer wichtigen Kraft). Darf so jemand trotzdem einfach fristgerecht kündigen? Ist es das Problem der Firma, so eine Position schnellstmöglich neu zu besetzen? Oder könnte der Arbeitnehmer irgendwie "festgehalten" werden oder andere Nachteile erfahren?
     
  2. Natürlich darf er fristgerecht kündigen. Normalerweise vereinbart der Arbeitgeber dann schon im Arbeitsvertrag eine etwas längere Kündigungsfrist, z.B. 2 Monate zum Ende des Quartals o.ä., bzw. man "lockt" diese Mitarbeiter mit attraktiven Konditionen und Geld.
    Ansonsten ist es auch an dieser Stelle unternehmerisches Risiko, dass man gute Leute verliert.
     
  3. Warum sollte ihm in irgend einer Form sein Kündigungsrecht eingeschränkt werden?
    Solch wichtige Leute bindet man mit Geld. Wenn das nicht ausreicht, Pech gehabt.
     
  4. Kündigung ist gerechtfertigt.
    Meistens bietet der Arbeitgeber mehr Lohn damit man nicht geht.
     
  5. Kündigungsfristen sind im §622 BGB geregelt. Abweichungen davon können sowohl tarifvertraglich als auch arbeitsvertraglich geregelt werden, allerdings müssen bei arbeitsvertraglicher Regelung dann für Arbeitgeber und Arbeitnehmer die gleichen Kündigungsfristen gelten.
     
  6. Wenn Dir Firma nicht besonders gut zahlt, wird eben eine "miese" Kündigungsfrist vereinbart.

    Hatte mal halbes Jahr zum Quartalsende.

    Dann muß man eben erst kündigen, denn ein halbes Jahr wartet kein Arbeitgeber.

    Das Problem der wichtige Arbeitnehmer gibt es häufiger, insbesondere in Firmen wo Chef "keine Ahnung" hat. Soll häufiger vorkommen, als man denkt.
     
  7. Vielen Dank für die Hilfe! :freu: