Neue Installation von W10x64 auf 4TB-HDDs

Diskutiere Neue Installation von W10x64 auf 4TB-HDDs im Hardware Forum Forum im Bereich Hardware & Software Forum; Asus Board, 2 x 4TB HDDs in Raid 1, so die Wunschvorstellung. Stellt man im Bios die Platten auf Intel Raid sagt Windows, dass es nicht...
  • Neue Installation von W10x64 auf 4TB-HDDs Beitrag #1
femi

femi

Super-Moderator
Teammitglied
Dabei seit
08.12.1998
Beiträge
6.886
Reaktionspunkte
3
Asus Board, 2 x 4TB HDDs in Raid 1, so die Wunschvorstellung.

Stellt man im Bios die Platten auf Intel Raid sagt Windows, dass es nicht installieren kann.
Nach Umstellung auf SATA geht zwar die Installation, aber nur auf 2TB, dem MBR geschuldet.
Das lässt sich zwar nach GPT konvertieren und läuft soweit, aber kein Raid.
Sobald man das Bios dann auf Raid stellt, ist alles wieder beim Teufel.

Die ganzen Anleitungen sind für diese mikrigen SSD, wo die 2TB-Grenze schon wegfällt.
Jemand eine Idee?
 
  • Neue Installation von W10x64 auf 4TB-HDDs Beitrag #2
BioaSharky

BioaSharky

Super-Moderator
Teammitglied
Dabei seit
25.01.1999
Beiträge
18.511
Reaktionspunkte
9
Hast du denn die RAID-Treiber im Image eingebunden bzw. lädtst du die während der Laufzeit?
 
  • Neue Installation von W10x64 auf 4TB-HDDs Beitrag #3
BioaSharky

BioaSharky

Super-Moderator
Teammitglied
Dabei seit
25.01.1999
Beiträge
18.511
Reaktionspunkte
9
Achso, wegen der 4 TB: Was nutzt du für ein Installationsmedium und ist die Platte schon vorbereitet mit GPT? Bootest du im UEFI oder im Legacy Mode?
 
  • Neue Installation von W10x64 auf 4TB-HDDs Beitrag #4
femi

femi

Super-Moderator
Teammitglied
Dabei seit
08.12.1998
Beiträge
6.886
Reaktionspunkte
3
Ich hatte den Rechner zwar ohne Betriebssystem, aber mit Raid 1 bestellt.
Als er beim ersten Start gleich mal im Bios AHCI anzeigte, wußte ich gleich, dass die den Rechner nicht auf Raid eingestellt und auch nicht kontrolliert haben.
Nachdem ich das mal auf Raid umgestellt habe, verweigerte Windows gleich mal komplett die Installation (USB-Stick).
Dann bin ich auf die Idee gekommen, von der Asus-Disk die Intel-Raid-Treiber auf den Stick zu kopieren und zu installieren, ohne Erfolg bezüglich W10-Installation.

Daraufhin zurückgestellt und erneut die Installation versucht.
Nun lies sich W10 zwar installieren, teilte mir aber unerwünschterweise die Platte auf 2+1,7TB
Die Umwandlung von MBR auf GPT ging ja soweit, aber nur auf der Systemplatte, nicht auf der zweiten, die ja inzwischen auch schon Windows-verseucht war.
Ich habe die Partition der zweiten zwar gelöscht, war aber kein Erfolg.
Jetzt habe ich sie nach Wien mitgenommen, da ich hier einen SATA-USB-Adapter habe. Angeschlossen am Rechner brachte eine Meldung "unbrauchbares Medium" zu Tage. Auf "reparieren?" antwortete ich mal mit ja.
Inzwischen habe ich mir ein BR-Laufwerk zugelegt, dass ich ein Backup erstellen und weiter experimentieren kann.
Möglicherweise läßt sich die Platte jetzt spiegeln, aber nicht im gewünschten Hardware-Raid. Spätestens am Wochenende werde ich das herausfinden.
 
  • Neue Installation von W10x64 auf 4TB-HDDs Beitrag #5
femi

femi

Super-Moderator
Teammitglied
Dabei seit
08.12.1998
Beiträge
6.886
Reaktionspunkte
3
Backup habe ich inzwischen erstellt, aber die zweite Platte hat er trotz Rücksetzung im Fremdcomputer nicht genommen 😢 . Aus der Systemplatte wurde wieder ein dynamisches Laufwerk, scheinbar eine Voraussetzung
 
  • Neue Installation von W10x64 auf 4TB-HDDs Beitrag #6
BioaSharky

BioaSharky

Super-Moderator
Teammitglied
Dabei seit
25.01.1999
Beiträge
18.511
Reaktionspunkte
9
Du versuchst offensichtlich im UEFI-Mode zu installieren. Hast du schon mal den Legacy-Modus probiert? Kann ja sein, dass die vom Hersteller bereitgestellten RAID-Treiber im UEFI-Modus abgelehnt werden.
Das RAID muss natürlich im BIOS auch so konfiguriert werden, ich kenne die Einstellungen deines Boards dazu nicht.
Die RAID-Treiber ausgepackt auf den USB-Stick und dann vorher einbinden/laden. Dein RAID-Verbund sollte erkannt werden.
 
  • Neue Installation von W10x64 auf 4TB-HDDs Beitrag #7
femi

femi

Super-Moderator
Teammitglied
Dabei seit
08.12.1998
Beiträge
6.886
Reaktionspunkte
3
Ich habe mal 2 Bilder angehängt. Beim SATA-Modus passiert genau was dort steht, das System ist gekillt. Erst wenn Raid gewäht ist, kann man im erweiterten Modus die Intel Raid -Einstellingen setzen.

Ob Hot-Plug aktiviert ist oder nicht, spielt keine Rolle.

Die Windows (Software) Variante liefert nachdem auf dynamischen Datenträger umgestellt wurde den SnapIn-Fehler.
 

Anhänge

  • 20200710_163928.jpg
    20200710_163928.jpg
    319,7 KB · Aufrufe: 2
  • 20200710_164123.jpg
    20200710_164123.jpg
    300,3 KB · Aufrufe: 2
  • 20200710_174200.jpg
    20200710_174200.jpg
    324,2 KB · Aufrufe: 2
  • 20200710_174232.jpg
    20200710_174232.jpg
    395,2 KB · Aufrufe: 2
  • Neue Installation von W10x64 auf 4TB-HDDs Beitrag #8
femi

femi

Super-Moderator
Teammitglied
Dabei seit
08.12.1998
Beiträge
6.886
Reaktionspunkte
3
Soeben Uefi & Legacy auf nur Legacy umgestellt, da bootet nichts mehr
 
  • Neue Installation von W10x64 auf 4TB-HDDs Beitrag #9
femi

femi

Super-Moderator
Teammitglied
Dabei seit
08.12.1998
Beiträge
6.886
Reaktionspunkte
3
Das Rätsel ist gelöst,
3.5″ WD Red 4TB ((SKUs: WD40EFAX),
das Problem allerdings noch nicht, da die Firma mich weder über die Inkompatiblität informiert hat und der Zusammenbau auf ein Raid-System nicht durchgeführt wurde.
 
  • Neue Installation von W10x64 auf 4TB-HDDs Beitrag #10
BioaSharky

BioaSharky

Super-Moderator
Teammitglied
Dabei seit
25.01.1999
Beiträge
18.511
Reaktionspunkte
9
Ok.
Was ist denn das für eine "Büchse"? WD Red mit 5400 U/min als Systemplatten für 'ne Standalone-Workstation mit Windows 10?
 
  • Neue Installation von W10x64 auf 4TB-HDDs Beitrag #11
BioaSharky

BioaSharky

Super-Moderator
Teammitglied
Dabei seit
25.01.1999
Beiträge
18.511
Reaktionspunkte
9
Soeben Uefi & Legacy auf nur Legacy umgestellt, da bootet nichts mehr

Das ist klar, dann musst du auch neu installieren. Aber eben mit Treiberinstallation für RAID.
Geht ja dann aber anscheinend mit deinen WD Red nicht.
Wenn du ein Consumer-Mainboard mit Hersteller-RAID-Treibern einrichten möchtest, würde ich bei Nichtgelingem im UEFI-Mode immer den Legacy Mode versuchen.
 
  • Neue Installation von W10x64 auf 4TB-HDDs Beitrag #12
femi

femi

Super-Moderator
Teammitglied
Dabei seit
08.12.1998
Beiträge
6.886
Reaktionspunkte
3
Die Geschwindigkeit u.a. beim Starten ist unwichtig, weil die Rechner ohnehin 24/7 laufen; auch sonst nichts wo die Platte gefordert wäre.
Im anderen Rechner stecken WD 2TB Red pro mit 7200 U/min drinnen, da hatte sich weder Windows aufgeregt, noch sind die inkompatibel. ... demnächst auch im "Problemrechner"
 
  • Neue Installation von W10x64 auf 4TB-HDDs Beitrag #13
BioaSharky

BioaSharky

Super-Moderator
Teammitglied
Dabei seit
25.01.1999
Beiträge
18.511
Reaktionspunkte
9
Naja, das war ja Intention meiner Nachfrage: Warum Platten mit 5400 U/min und nicht mit 7200 U/min, wenn du schon das System dort drauf machen möchtest?
Die WD Red und die Red Pro haben ja auch nur das Wörtchen "Red" gemeinsam, sind zwei völlig unterschiedliche Platten.
Von Toshiba, Seagate oder HGST gibt's dort Platten für Dauerberteieb. Aber auch WD hat neben der WD Red Pro, die Gold oder Ultrastar-Modelle, die auch für den Dauerbetrieb geeignet sind.
SMR-Platten würde ich in dieser Konstellation gar nicht einsetzen, da es a) preislich keinen Vorteil bietet und b) Performance-Nachteile hat. Selbst wenn WD hier wohl ins Klo gegriffen hat (mit SMR RAID-Probleme im NAS), sind die Red mit SMR nicht wirklich für deinen Anwendungszweck geeignet.

 
Thema:

Neue Installation von W10x64 auf 4TB-HDDs

ANGEBOTE & SPONSOREN

https://www.mofapower.de/

Statistik des Forums

Themen
213.181
Beiträge
1.579.177
Mitglieder
55.881
Neuestes Mitglied
TwylaLayne
Oben