pro: Videoüberwachung

Dieses Thema pro: Videoüberwachung im Forum "Privatsphäre" wurde erstellt von Stachel, 20. Dez. 2012.

Thema: pro: Videoüberwachung Moin zusammen hier ist mal ein Beispiel, wo es mit der Überwachung gelungen ist, einen Straftäter zu ermitteln....

  1. Anzeige
  2. Absolut richtig.

    +1
     
  3. Ich hab mir auch schon überlegt des zu Posten.

    Die ganze Geschichte stößt hier auf Empörung und Unverständnis.

    Es ist aber gut das der Täter so "rasch" ausgeforscht werden konnte.
     
  4. Mein erster Gedanke dabei gilt dabei weniger der Kameraüberwachung, sondern der Frage, wohin entwickelt sich eigentlich die Gesellschaft eigentlich, dass so etwas möglich ist.
    Es geht wohl langsam nicht mehr ohne zusätzliche Überwachung, und das Beispiel zeigt, dass die Sicherheitsargumnente LEIDER nicht nur vorgeschoben sind :(
     
  5. in welche Richtung geht die Empörung?
     
  6. Krankhafte Paranoia.

    Siehe @ the ubm
     
  7. Das ist keine krankhafte Paranioa, sondern einfach eine Lebenseinstellung.
    Etwas mehr Toleranz solltest Du schon zeigen.
     
  8. Wie krank jemand sein muss um sowas zu machen.

    Die Gesellschaft hat leider ein paar ziemlich perverse Typen zu Tage gebracht.

    Auch wenn ich eine autoritäre Überwachung nicht unbedingt gut heiße, ist's wohl leider immer mehr und mehr notwendig.
     
  9. Wo ist eigentlich der gefällt mir Button?


    Ganz auf deiner Seite.


    Gruß Atlan
     
  10. Das ist mehr als Krank was der macht.

    Der regt sich darüber auf, was in China passiert.

    Wenn dass nicht gestört ist.
     
  11. Anzeige