Strafe wegen Trillerpfeife am Telefon, lächerlich?

Dieses Thema Strafe wegen Trillerpfeife am Telefon, lächerlich? im Forum "Wirtschaft, Ebay, Berufe & Rechtsfragen" wurde erstellt von the ubm, 18. Aug. 2014.

Thema: Strafe wegen Trillerpfeife am Telefon, lächerlich? http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/frau-zu-geldstrafe-verurteilt-mit-der-trillerpfeife-gegen-werbeanrufe-1175985...

  1. http://www.faz.net/aktuell/gesellsc...trillerpfeife-gegen-werbeanrufe-11759854.html

    Zu Zeiten des Analogtelefones, als die Leitungen noch direkt miteinander verbunden waren, kann ich mir das Vorstellen, aber nicht mehr in Zeiten der digitalen Telefonate. Das Telefon hat einen sehr begrenzten Dynamikbereich, wenn da die Trillerpfeife kommt, übersteuert das einfach, mehr nicht. Für mich sieht der Fall nach Simulation aus. Erst wenn mir das technisch jemand erklären kann, kann ich das glauben.
     
  2. Anzeige
  3. Ich finde das überhaupt nicht lächerlich.

    Ein Werbeanruf ist ein Werbeanruf.

    Der rechtfertigt noch lange keine Körperverletzung bzw. die Intension dazu.

    Ob das technisch möglich ist, wird das Gericht sicherlich geprüft haben.

    Auch die Anwälte der Angeklagten werden auf die Idee kommen und das prüfen zu lassen.

    Selbst wenn es technisch nicht möglich ist, würde ich die Strafe für gerecht halten.
    Denn wer eine Trillerpfeife benutzt nimmt eine Verletzung des Gesprächspartners billigend in kauf!
     
  4. Das sind (leider) zwei paar Schuhe.

    Die Körperverletzung ist das eine.

    Die unerlaubten Werbeanrufe das andere.

    Selbst wenn man die Todesstrafe für unerlaubte Werbeanrufe einführen würde, würden diese trotzdem weiter getätigt. Meine Telefonanlage blockt sehr viel, teilweise ganze Rufnummernblöcke. Aber einige Telefonvermarkter rufen einfach ohne Telefonnummernübermittlung oder mit Übermittlung einer Fake-Nummer an. Dürfen sie nicht, machen das aber trotzdem.
     
  5. Nicht zuletzt weil die Strafen lächerlich sind!
     
  6. Die Strafen sind nicht so lächerlich, glaube ich.

    Inso sind die, die ich kenne.

    Man denkt unterschiedlich über die Sache, je nachdem man einen Tinitus im Ohr hat oder 6 mal am Tag angerufen wird.
     
  7. Es scheint technisch ausgeschlossen!

    Als ob so Paragraphenreiter eine Ahnung von Technik haben. Schonmal in einer Behörde gewesen? Teilweise ist die EDV aus dem letzten Jahrhundert.

    Wo bleibt übrigens der Arbeitsschutz? Wo ist der Limiter im Headset? Durch eine technische Störung könnte genauso ein lautes Geräusch ausgelöst werden, das den Tinnitus macht. Hier hat der Arbeitgeber fahrlässig gehandelt.
     
  8. Es bleibt eine Körperverletzung.
    Es gibt genug Mittel, sich gegen ungewollte Werbeanrufe zur Wehr zu setzen.

    Persönlich dem Callcenter-Mitarbeiter zu schaden, ist aber das Letzte.
     
  9. Ich seh das mit sehr gemischten Gefühlen. Ob wirklich so ein kurzer Pfiff für einen Tinitus ausreicht, oder ob es in Wahrheit nur um Schadenersatzforderungen geht?
    Man unterscheidet zwischen zwei Arten von Tinnitus. Zum einen gibt es den subjektiven Tinnitus und zum anderen den objektiven Tinnitus.
    Der subjektive Tinnitus kommt am häufigsten vor. Diese Art des Tinnitus wird nur von den Betroffenen gehört. Eine allgemein hörbare Geräuschquelle gibt es nicht. Selbst der Arzt kann den Tinnitus nicht nachweisen, er muss sich bei der Tinnitus Diagnose auf die Beschreibung des Patienten berufen. Die Behandlung des subjektiven Tinnitus gestaltet sich oft schwierig, weil die anfänglichen Ohrgeräusche bestehen bleiben. Durch eine gezielte Tinnitus Therapie treten die Symptome aber soweit in den Hintergrund, dass ein subjektiver Tinnitus für den Betroffenen erträglich wird.
    Der objektive Tinnitus kommt im Vergleich zum subjektiven Tinnitus sehr selten vor und kann meist erfolgreich behandelt werden. Bei dieser Art des Tinnitus, kann der Arzt die Geräusche des Patienten hören bzw. mit dem Stethoskop wahrnehmen.
    Ein Tinnitus wird nicht nur in die beiden Tinnitus Arten eingeteilt, sondern auch hinsichtlich des Schweregrads und der Dauer unterschieden.
    Siehe dazu auch Tinnitus Einteilung.
    http://ratgeber-tinnitus.de/tinnitus-arten
     
  10. Öhhhm
     
  11. Es gab keine Gerichtsverhandlung.
    Strafbefehl > Widerspruch > Rücknahme

    Zum Ablauf eines Strafbefehls:
    http://justiz.hamburg.de/ablauf-des-ermittlungsverfahrens/
     
  12. Anzeige
Die Seite wird geladen...

Strafe wegen Trillerpfeife am Telefon, lächerlich? - Ähnliche Themen

Forum Datum
hohe Strafe beim Fahrrad fahren mit Alkoholeinfluss Auto- und Fahrzeugtechnik 13. Juni 2016
Reiche Eltern, geringe Strafe Aktuelles Zeitgeschehen 16. Dez. 2013
Zur Strafe nach Kreuzberg zum Döneressen Aktuelles Zeitgeschehen 11. Sep. 2013
Kalograph fehlt, nun Strafe. Wirtschaft, Ebay, Berufe & Rechtsfragen 22. Dez. 2012
Strafe wegen Billigung der Terroranschläge Lifestyle - Freizeit, Urlaub, Garten, Kochen 20. Dez. 2001