Voltherr liefert keinen Strom

Diskutiere Voltherr liefert keinen Strom im Voltherr - Generatoren / Stromerzeuger Support Forum im Bereich Alles Wissenswerte über den Generator.; Hallo, irgendetwas mache ich wohl falsch. Mein Voltherr 2500 Bj 2010 von Herrn Beeskow gekauft springt an und läuft rund. Nach dem Warmlaufen...
  • Voltherr liefert keinen Strom Beitrag #1
B

BauerKarl

Neues Mitglied
Dabei seit
17.04.2012
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Hallo, irgendetwas mache ich wohl falsch. Mein Voltherr 2500 Bj 2010 von Herrn Beeskow gekauft springt an und läuft rund. Nach dem Warmlaufen Stecker rein und Rasenkantenschneider mit 250 W läuft nicht, da kein "Saft". Nach mehrmaligem aus- und wiederanwerfen kommt dann STrom. Inzwischen habe ich auf dem Inverter eine 75 Watt Birne liegen mit STecker und teste so lange bis Strom kommt und die Birne leuchtet. Visuelle Kontrolle also.
Das ist arg kräftezehrend.

Voltherr ist betrankt, Öl ist kontrolliert, neue Kerze ist drin. Tankdeckellüftung ist on, Einschalter ist ein, Eco ist aus, Benzinhahn ist on, Startschalter ist auf Start und dann Anwerfen. Erst dann hänge ich Verbraucher an.

Nach dem Zufallsprinzip liefert er mal Strom, mal nicht.

Wo ist mein Fehler ?
 
  • Voltherr liefert keinen Strom Beitrag #2
Boe

Boe

Minister für Angelegenheiten des angenehmen Lebens
Teammitglied
Dabei seit
28.08.2007
Beiträge
1.248
Reaktionspunkte
11
Ort
Am Rande Bruchsals und Landkr. Waldeck-Frankenberg
Hallo BauerKarl,

also motortechnisch ist alles OK, wie Du schreibst, denn er springt an und läuft rund. Das mal Strom da ist, und mal nicht, kann eigentlich nur ein Wackler oder so etwas Ähnliches sein. Vielleicht ein Kabelbruch innerhalb des Generators. Da würde ich ersteinmal alle Kabelverbindungen vom Stator zum Inverterbaustein, und dann weiter zu den Steckdosen, bzw. Leuchtdioden überprüfen. Auch die Steckdosen selber können schon die Ursache Deines Übels sein.
Du schreibst, Bj 2010. Zu aller Erst nehme bitte mit Deinem Händler Kontakt auf, bevor die Gewährleistung erlischt.

Grüßle vom Boe
 
  • Voltherr liefert keinen Strom Beitrag #3
rommolus

rommolus

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
01.07.2002
Beiträge
5.497
Reaktionspunkte
2
Ort
http://www.kipor.org ....weil da gibts gute Prei
Moin

Wenn der Generator zunächst in der Start-Stellung des Choke Hebels gestartet wird und der Generator dann mit sehr niedriger Drehzahl weiterläuft, kann es dazu kommen das der Inverter einen Fehler "vermutet" und in den Overload Modus geht. Die Drehzahl des Motors reicht bei geschlossenem Chokehebel nicht aus, um eine ausreichende Spannung aufzubauen.

Abhilfe:
Sofort nach dem starten des Motors den Chokehebel auf "run" stellen.


Gruß
 
  • Voltherr liefert keinen Strom Beitrag #4
B

BauerKarl

Neues Mitglied
Dabei seit
17.04.2012
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Danke für den Tipp !! Habe vorhin angeworfen, sprang sofort an, dann Schalter von Start auf Betrieb, der Strom war sofort da.
Klasse. Herzlichen Dank !!
 
  • Voltherr liefert keinen Strom Beitrag #5
Boe

Boe

Minister für Angelegenheiten des angenehmen Lebens
Teammitglied
Dabei seit
28.08.2007
Beiträge
1.248
Reaktionspunkte
11
Ort
Am Rande Bruchsals und Landkr. Waldeck-Frankenberg
Um für ähnliche Umstände dieser Art gerüstet zu sein, drängt sich mir eine bescheidene Frage auf:
Was steht denn zu diesem Vorgang in der Voltherr-Bedienungsanleitung?
Bei meinen beiden Generatoren, Kipor von 2007 bis 2010, und FME ab 2010, steht das exakt so wie von Rommolus beschrieben drin. Nach erfolgreichem Motorstart ist der Choke-Hebel von "Start" auf "Run" zu stellen. Ich glaube, ich habe bei meiner ersten Antwort hier viel zu kompliziert gedacht.

Grüßle vom Boe
 
  • Voltherr liefert keinen Strom Beitrag #6
B

BauerKarl

Neues Mitglied
Dabei seit
17.04.2012
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Ich habe die BDA nachgeschaut. Sie datiert vom 25.08.2010 und schreibt auf Seite 6 vor, ich zitiere:

"4. Schalten Sie Choke-Hebel auf EIN

5. Ziehen Sie und starten Sie

6. Lassen Sie den Motor warmlaufen

7. Stellen Sie Choke auf AUS

8. Lassen Sie den Motor für ein paar Minuten ohne Last warmlaufen"


Mein Fehler war wohl, dass ich sklavisch an der BDA festgehalten habe und den Voltherr zu lange warmlaufen lies und dabei dann Geräte anhängte.

Jetzt gehe ich wie geraten vor, und er läuft sofort.

Anmerkung:

Generatoren gibt es etliche, ebenso etliche Importeure. Ich habe damals bei KIPOR VERSMOLD gekauft, weil mich Herr Beeskow optimal bei der Geräteleistung beraten hat, auch beim jetzigen Problem kam sofort guter Rat, als Kunde bin ich also bestens beraten und betreut, das gilt auch für den netten user aus Bruchsal der auch nach Kräften hilft.
 
  • Voltherr liefert keinen Strom Beitrag #7
Boe

Boe

Minister für Angelegenheiten des angenehmen Lebens
Teammitglied
Dabei seit
28.08.2007
Beiträge
1.248
Reaktionspunkte
11
Ort
Am Rande Bruchsals und Landkr. Waldeck-Frankenberg
Danke für die Blumen. :applaus:
Dann bin ich beruhigt. Ich habe noch mal nachgeschaut. Steht auch so drin. Bei meinem IG 1000 musste ich SOFORT nach Start des Motors den Choke wieder "reinschieben", sonst wär der angesoffen. Ähnlich verhält es sich bei meinem FME. Sobald die ersten regelmäßigen Zündungen kommen, langsam den Choke auf "Run", und die Möhre läuft. :winken:
 
Thema:

Voltherr liefert keinen Strom

ANGEBOTE & SPONSOREN

https://www.mofapower.de/

Statistik des Forums

Themen
213.182
Beiträge
1.579.181
Mitglieder
55.881
Neuestes Mitglied
TwylaLayne
Oben