Welche Zündkerze für den Voltherr KGE-950pro

Diskutiere Welche Zündkerze für den Voltherr KGE-950pro im Voltherr - Generatoren / Stromerzeuger Support Forum im Bereich Alles Wissenswerte über den Generator.; Hallo Leute, will mir eine IRIDUM Ersatzkerze für meinen Voltherr KGE-950pro kaufen. Leider sind im technischen Datenblatt und in...
  • Welche Zündkerze für den Voltherr KGE-950pro Beitrag #1
N

Nobbisorglos

Mitglied
Dabei seit
03.09.2014
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Hallo Leute,

will mir eine IRIDUM Ersatzkerze für meinen Voltherr KGE-950pro kaufen.

Leider sind im technischen Datenblatt und in Bedienungsanleitung unterschiedliche Angaben :böse:
Bedienungsanleitung:CR4HSB (NGK)
Techn. Datenblatt: A7RTC oder CR5HSB (NGK)
Verbaut ist eine: CMR6A (Torch)

Bitte um Nennung eines passenden Kerzentypes, bevorzugt IRIDUM (NGK).
(Ich betreibe den Generator oft in den Bergen, also etwas "überfettet")

Danke für Eure Hilfe

Nobbi
 
  • Welche Zündkerze für den Voltherr KGE-950pro Beitrag #2
Boe

Boe

Minister für Angelegenheiten des angenehmen Lebens
Teammitglied
Dabei seit
28.08.2007
Beiträge
1.248
Reaktionspunkte
11
Ort
Am Rande Bruchsals und Landkr. Waldeck-Frankenberg
Hallo Nobisorglos,

Du unterliegst einem Irrtum. Bis auf die A7RTC sind alle anderen Bezeichnungen von NGK. Die A7RTC ist tatsächlich von Torch.
In Deinem kleinen Moppel ist eine sogenannte "Kompakt"Kerze verbaut.
Ich habe mal die NGK-Typen und Code Tabelle hier angefügt.

Anhang anzeigen ngk_code_zuendkerzen_de.pdf


Du kannst in Deinem Generator Kerzen mit verschiedenen Wärmewerten verbauen. Deine jetzige hat den Wärmewert 6. Solltest Du also die Iridiumkerze verbauen wollen, wäre es die CR6HIX. Die Standartkerze wäre die CR6HSA.
Aber nun zu den Codes:
Das "C" steht für 10mm Gewindeduchmesser mit Schlüsselweite 16.
Das "R" (Resistant) steht für Widerstand. Das "M" dazwischen bei Deiner verbauten Kerze heißt eben "Kompaktkerze".
Die jetzt folgende Zahl ist der Wärmewert.
Bei dem Wärmewert lese Dich bitte HIER schlau.
Der Rest der Codes bezieht sich auf die Bauform des Isolators oder Elektrode, oder ob eine runde Mutter oben am Anschluß ist, oder eben nur das Anschlußgewinde, somit erstmal nicht erheblich, solanger der Kerzenstecker passt.

Wichtig in diesem Zusammenhang, wäre zu erfahren, ob man denn überhaupt eine Standartkerze und somit natürlich auch die entsprechende Iridiumkerze verbauen kann? Du hast ja jetzt eine Kompaktkerze drinnen. Inwieweit es da Bauformunterschiede gibt, kann ich Dir hier nicht sagen. Du solltest also mal mit Deiner Kompaktkerze CMR6A zu einem Mopedschrauber gehen, und mal die Standartkerze bzw. die Iridiumkerze daneben halten. Vom Gewindedurchmesser her passen sie alle. Aber es kann sein, daß die Kompaktkerze ein kürzeres Gewinde hat. Wenn die Gewindelänge gleich ist, kannst Du bedenkenlos die die CR6HIX Iridiumkerze verbauen, oder auch die CR5HIX oder eben CR7HIX.
Welchen Wärmewert Du nimmst, würde ich auch mit dem Mopedschrauber absprechen, zumal Du den Moppel ja auch überfettet (in großer Höhe) betreiben willst, was ich Dir auf Dauer nicht raten kann, ohne den Vergaser umzudüsen. Aber ich denke, der Mopedschrauber wird Dir bestimmt Näheres dazu sagen können.

Grüßle vom Boe :winken:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Welche Zündkerze für den Voltherr KGE-950pro Beitrag #3
N

Nobbisorglos

Mitglied
Dabei seit
03.09.2014
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Hallo DerBoe,

Danke für Deine wie immer ausführliche Antwort.

Was mich jetzt echt stutzig macht ist dass die Verbaute Kerze CMR6A die einzige Kerze mit Gewindelänge 10 mm und 10 kOhm Entstörung ist.

Alle Kerzen des Technischen Datenblattes und der Bedienungsanleitung Haben eine Gewindelänge von 12,7mm und 5 kOhm Entstörung. :böse:

Die Gewindelänge beinflusst ja sicher die Verdichtung des Motors. (Dass der Kolben aufschlägt glaube ich nicht)

Welche Kerze ist jetzt die Ideale!?

Gruß

Nobbi
 
  • Welche Zündkerze für den Voltherr KGE-950pro Beitrag #4
Boe

Boe

Minister für Angelegenheiten des angenehmen Lebens
Teammitglied
Dabei seit
28.08.2007
Beiträge
1.248
Reaktionspunkte
11
Ort
Am Rande Bruchsals und Landkr. Waldeck-Frankenberg
Hallo Nobbi,

ich bin mir nicht sicher, aber es kann sein, daß aus platztechnischen Gründen bei dem kleinen Kerl eben diese Kerze mit 10k verbaut wurde, weil im vielleicht noch kürzeren Stecker kein Widerstand verbaut ist. Normalerweile ist das so, daß sowohl die Kerze einen 5k Widerstand hat und der Kerzenstecker auch. Zusammen machts dann 10k. So sollte es dann auch sein. Ob ich allerdings richtig liege, kann nur Rommulus sagen.
Vielleicht ist ja auch der Dichtring um das Kerzengewinde eben um diese 2,7mm dicker, sodaß Du vielleicht die Standartkerzen verbauen kannst? Ich habe aber keine Infos gefunden, woraus hervorgeht, das die Kompaktkerze nur 10mm Gewindelänge hat. Oder hast Du das mit dem Durchmesser verwechselt?
Wie gesagt, Rommolus fragen. ich bin da leider überfagt. :nein:

Grüßle vom Boe
 
  • Welche Zündkerze für den Voltherr KGE-950pro Beitrag #5
N

Nobbisorglos

Mitglied
Dabei seit
03.09.2014
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Hallo,

die verbaute Gewindelänge ist 9,5 mm.
Wo fragt man denn Romolus, oder liest der hier mit!? :winken:

Gruß

Nobbi
 
  • Welche Zündkerze für den Voltherr KGE-950pro Beitrag #6
BioaSharky

BioaSharky

Super-Moderator
Teammitglied
Dabei seit
25.01.1999
Beiträge
18.511
Reaktionspunkte
9
 
Thema:

Welche Zündkerze für den Voltherr KGE-950pro

ANGEBOTE & SPONSOREN

https://www.mofapower.de/

Statistik des Forums

Themen
213.182
Beiträge
1.579.181
Mitglieder
55.881
Neuestes Mitglied
TwylaLayne
Oben