Zuverlässigkeit

Diskutiere Zuverlässigkeit im Voltherr - Generatoren / Stromerzeuger Support Forum im Bereich Alles Wissenswerte über den Generator.; Hallo ich schwanke z.Z. noch ob ich mir einen 1000W oder 1500W Generator zulegen soll. Kipor, Voltherr oder FME haben jeder so seine eigenen...
  • Zuverlässigkeit Beitrag #1
D

dieter83

Neues Mitglied
Dabei seit
31.01.2010
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Hallo ich schwanke z.Z. noch ob ich mir einen 1000W oder 1500W Generator zulegen soll.
Kipor, Voltherr oder FME haben jeder so seine eigenen Vorteile, aber wie sieht es mit der Zuverlässigkeit der unterschiedlichen Generatoren aus. Ich bin teilweise bis zu 6Monate abseits der Straße unterwegs, der Generator wird dbei fast Täglich mehrere Stunden eingesetzt.
Zuverlässigkeit ist daher das wichtigste Kriterium bei der Anschaffung.

Vielen Dank
Dieter
 
  • Zuverlässigkeit Beitrag #2
rommolus

rommolus

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
01.07.2002
Beiträge
5.497
Reaktionspunkte
2
Ort
http://www.kipor.org ....weil da gibts gute Prei
Moin

Was du schon richtig erkannt hast, - jeder Generator hat seine Vorteile.

Die Antwort auf die Frage: Welches ist der richtige, kannst Du Dir nur selber beantworten. Tatsache ist das alle Generatoren in der Qualität sehr hoch anzusiedeln sind. Die Zuverlässigkeit würde ich in allen Fällen als gleich hoch bezeichnen.

Vielleicht mal als kleinen Denkanstoß.
ich bin nicht in der Lage nur 5 oder 10 Generatoren eines einzelnen Typs oder Herstellers zu kaufen. Die Minimum Bestellmenge, ist schon ein Container mit gleich mehreren 100 Generatoren Inhaltes. Das ich, bevor ich so viel Geld ausgebe, mir:
  1. die Fertigungsstätte ansehe,
  2. die Qualität der Produkte anhand von "Samples" ansehe,
  3. die "Sample" Produkte unter extremen Bedingungen austeste,
sollte jedem Kunden klar sein.

Versetze Dich doch einfach mal in meine Lage, - Du würdest doch genauso wie ich verfahren, oder würdest Du dir einen Container voll Ärger kaufen? Siehst Du, ich auch nicht. Denn wenn die Ware schlecht wäre, würden mir das die Kunden sicherlich nicht danken, - und zwar zu Recht nicht!

Was ich schon in Deutschland im Überfluss habe, ist Ärger! Da brauche ich nicht noch ausländische Generatoren-Hersteller die mir das verkaufen was ich sowieso schon habe....nämlich Ärger!
Also kaufe und verkaufe ich Qualität, um eben keinen Ärger zu bekommen.

Gruß
 
  • Zuverlässigkeit Beitrag #3
D

dieter83

Neues Mitglied
Dabei seit
31.01.2010
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Hallo Romolus,

...hätte gehofft, 'ne ehrliche Antwort zu bekommen :no:

Mir ist schon klar was Du mit deiner Ausführung sagen möchtest, aber leider ist das Interpretationsache...
Ich versuch mal es anderst herum.

[..]

also noch mal...
Wenn einer alle Deine Schäfchen kennt dann wohl Du selber, also welchen würdest Du nehmen wenn Du dich auf ihn verlassen müsstest.

Gruß
Dieter

//[..]edit by rommolus//
 
  • Zuverlässigkeit Beitrag #4
rommolus

rommolus

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
01.07.2002
Beiträge
5.497
Reaktionspunkte
2
Ort
http://www.kipor.org ....weil da gibts gute Prei
Moin

Tja Dieter, die Frage ist so nicht zulässig weil ich nicht ein Mal weiß welche Leistung ich brauchen würde.

Aber mal angenommen......

Wenn ich also einen großen Generator brauchen würde, würde ich zunächst zum Voltherr greifen.
Wenn ich aber einen besonders leisen Generator brauchen würde, würde ich zum FME greifen.
Wenn ich einen Generator mit einem hohen Wiederverkaufswert haben möchte, würde es der Kipor werden.

Alle Antworten sind ehrlich, weil die Qualität bei allen drei Herstellern stimmt und ich mit meinen Schäfchen so meine Erfahrung habe!

Gruß
 
  • Zuverlässigkeit Beitrag #5
K

Kirtel

Neues Mitglied
Dabei seit
22.04.2010
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Hallo rommolus,
ich habe ein ähnliches Problem wie dieter83. Für mein Wohnmobil suche ich einen geeigneten Generator, der zuverlässig und leise sein soll. Seine Aufgabe besteht in erster Linie im Laden der beiden Bordbatterein (2 Exide Gel G 80), wenn ich abseits von Stromspendern stehe. Außer den üblichen Verbrauchern (Lampen, TFT-Monitor, Receiver) gibt es keine weiteren Stromfresser wie Fön oder Kaffeemaschine. Deshalb fiel meine Wahl auf ein Gerät zwischen 1,5 KW und 2 KW. Mit einem Abgasschlauch kann ich wohl die dzB um 4-5 Einheiten reduzieren. Gibt es den Schlauch für alle Modelle ? Welchen Generator würdest du nach diesen Infos empfehlen ? Und nun meine letzte Frage: Bei jedem Camping- und Womo-Ausstatter stößt du auf die üblichen Generatoren Honda 10i oder 20i. Können die Geräte von Kipor, FME o.ä. mit dem 3x so teuren Honda-Modell mithalten.
Ich hoffe, dass ich keine wichtigen Infos zur Empfehlung eines geeigneten Generators vergessen habe. Vielleicht hast du eine oder 2 Alternativen zu deiner Empfehlung ? Vielen Dank im voraus.
Gruß,
Kirtel
 
  • Zuverlässigkeit Beitrag #6
P

popkart

Bekanntes Mitglied
Dabei seit
14.06.2008
Beiträge
50
Reaktionspunkte
1
Moin

Tja Dieter, die Frage ist so nicht zulässig weil ich nicht ein Mal weiß welche Leistung ich brauchen würde.

Aber mal angenommen......

Wenn ich also einen großen Generator brauchen würde, würde ich zunächst zum Voltherr greifen.
Wenn ich aber einen besonders leisen Generator brauchen würde, würde ich zum FME greifen.
Wenn ich einen Generator mit einem hohen Wiederverkaufswert haben möchte, würde es der Kipor werden.

Alle Antworten sind ehrlich, weil die Qualität bei allen drei Herstellern stimmt und ich mit meinen Schäfchen so meine Erfahrung habe!

Gruß

Hallo Rommolus,

ich habe mich jetzt für den FME 2600er entschieden, denn er soll im Anhänger eingebaut werden und daher Fernstart haben. Warte nur noch darauf, dass er endlich lieferbar ist.
Warum ist der Kipor vom Wiederverkaufswert höher??

Gruß
Tom
 
  • Zuverlässigkeit Beitrag #8
Boe

Boe

Minister für Angelegenheiten des angenehmen Lebens
Teammitglied
Dabei seit
28.08.2007
Beiträge
1.248
Reaktionspunkte
11
Ort
Am Rande Bruchsals und Landkr. Waldeck-Frankenberg
Stimmt. Nach knapp drei Jahren IG1000 noch etwas über 70% des jetzigen Neupreises bekommen. Wobei ich sagen muß. daß das Teilchen sowohl von innen als auch von außen so aussah, als wäre er gerade aus Versmold geliefert worden. Gute Pflege und Sauberkeit (CleanOilChanger) zahlt sich eben zusätzlich aus.

Grüßle vom Boe
 
  • Zuverlässigkeit Beitrag #9
S

strom-franz

Bekanntes Mitglied
Dabei seit
03.01.2009
Beiträge
220
Reaktionspunkte
0
@ Kirtel , aus dem Elektrobereich scheinst du nicht zukommen!
Zum Akku-Laden gleich mit der RiesenKeule 1,5 kW, was soll das denn werden, Blitzschnell-Ladung ?
Oder hast du Starter-Akkus für Schiffsdiesel an Bord?
Die Lichtmaschine mit ihren auch schon etwa 1kW reicht wohl nicht mehr aus?
Wenn mich Goggle jetzt nicht total irregeführt hat, sind das 2 x 80 Ah bei dir, die werden für gewöhnlich mit einem Zehntel der Nennkapazität, also pro Akku 8 A geladen, macht mit 12 V x 8 A = 96 W , wofür braucht man dann 1500 W als Aggregat? Mit Kanonen auf Spatzen würde ich in dem Fall sagen.
Aber macht mal alle schön, die Wirtschaft und Vater Staat will / muß ja auch von irgendwas leben.
 
Thema:

Zuverlässigkeit

ANGEBOTE & SPONSOREN

https://www.mofapower.de/

Statistik des Forums

Themen
213.182
Beiträge
1.579.181
Mitglieder
55.881
Neuestes Mitglied
TwylaLayne
Oben